Versöhnung mit dem Ego

Das Ego in die Einheit bringen

Du befindest dich auf deinem ganz persönlichen spirituellen Weg. Machst deine Fortschritte, hast deine Erkenntnisse, schaffst es immer besser in deiner Mitte zu sein und manchmalimages (3) fühlt es sich so an als hättest du es endlich geschafft. Doch dann, ganz plötzlich, kommt wieder eine Situation, die reisst dich wieder ganz schnell zurück in die sogenannte „Realität“. Die Emotionen spielen verrückt und das Gleichgewicht ist wieder verloren.

Warum ist das so? Zum einen sicherlich, weil wir getestet werden, ob wir die Erkenntnisse, die wir bekommen haben auch wirklich schon in uns verankert und verinnerlicht haben. Aber auch, weil unser Ego aufschreit. Hey ich bin auch noch da. Schiebe mich nicht einfach zur Seite. Ich zeige dir schon, dass du mich noch brauchst. Das hier ist die Realität!!! Ich bin keine Illusion, ich bin real! Ich lasse mich nicht einfach verbannen…

In vielen Lehren wird uns gelehrt, wir müssen unser Ego überwinden, es bekämpfen ect. Doch was machen wir wirklich, wenn wir anfangen gegen etwas zu kämpfen?

Genau wir schenken dem was wir bekämpfen und nicht bei uns haben wollen mehr Energie! Und wie wir wissen, ist es ein universelles Gesetz, dass die Energie der Aufmerksamkeit folgt. Also geben wir dem Ego immer mehr Energie wenn wir versuchen dagegen anzukämpfen.

Mein Ego hat sich mir offenbart, es hat mir gezeigt, wie verletzt es deswegen ist und auch wie viel Angst es hat, einfach weggeschoben zu werden. Es hat gestrampelt und geschrien wie ein kleines Kind das unbedingt Aufmerksamkeit und Liebe braucht. Wie bedürftig es ist und das es meine Aufgabe ist, ihm auch die angemessene Aufmerksamkeit, Achtung und auch Liebe zukommen zu lassen. Denn so lange ich hier auf dieser Erde bin, brauche auch ich das Ego genau so wie es mich braucht.

Als ich mich entschlossen habe, aufzuhören, dagegen anzukämpfen und mich ihm gewidmet habe, ihm meine volle Aufmerksamkeit geschenkt habe indem ich es in meine Arme genommen habe, ihm das Gefühl der Geborgenheit und Liebe geschenkt habe, ist eine Versöhnung geschehen die mit Worten kaum zu beschreiben ist. Mein Ego hat gespürt, das es geliebt wird und auch von mir gebraucht, das ich es achte und wertschätze, da es mich so gut unterstützt in meinem Leben auf der Erde.

Ich habe ihm gezeigt, dass es nach wie vor von mir gebraucht und auch geliebt wird und wir gemeinsam den Weg des „Erwachens“ gehen können. Denn ohne mein Ego hätte ich keinen Antrieb mehr, irgendetwas auf dieser Welt zu bewirken. Dann würde ich in einer Höhle sitzen, meditieren und die Welt einfach nur schön sein lassen… Das ist ja nicht der Grund warum ich hier bin. Ich möchte mich erfahren, genau wie jeder andere auch. Ich möchte weiterhin meinen Beitrag leisten an die Menschen und Lebewesen dieser Erde um die Einheit des ICH BIN zu erfahren.

Das habe ich jetzt für mich erkannt, dies ist mir nur möglich, wenn ich alles, wirklich alles was zu mir gehört auch wirklich in meine ganz persönliche Einheit bringe und gegen nichts ankämpfe oder ablehne.

AN ANASHA   DANKESCHÖN

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s